Reuevoll für die Vergangenheit gibt ‚dabangg‘ Sidhana der politischen Zukunft eine Chance

Home Politik Reuevoll für die Vergangenheit gibt ‚dabangg‘ Sidhana der politischen Zukunft eine Chance

MANSA KHURD (BATHINDA) Der aus dem Gangster gewordene Politiker Lakhveer Singh alias Lakha Sidhana, der von Sanyukt Samaj Morcha (SSM) im Wahlkreis Maur unterstützt wurde, setzt auf sein maßgeschneidertes „dabangg“ (furchtloses) Image gegen das politische Establishment.

Sidhana sieht sich in verschiedenen Bundesstaaten mit 14 Strafverfahren konfrontiert, darunter versuchter Mord, unbefugte Nutzung eines Mobiltelefons im Gefängnis. Seine jüngste Bekanntheit bezog sich auf seine angebliche Rolle bei der Gewalt im Roten Fort während der Bauernproteste zum Tag der Republik im vergangenen Jahr. Er appelliert an die Wähler auf dem Land, ihn zum Sieg zu bewegen, damit er sich den „Sarkar“ stellen kann.

„Tussi Bhagwant Mann nu dekhya hona Vich Parlament, kiwen Modi sarkar nu tikhe sawal karda hai. Sarkaran uss vele hee kam kardiyan han jado koi una nu khhich ke rakhda hai. Ich bin eine furchtlose Person, die die Stimme meines Volkes erheben kann. Sie alle haben meinen Beitrag zur Bauernagitation gesehen“, sagte er am Dienstag bei einer Wahlkampfveranstaltung im Dorf Sandoha, etwa 50 km von Bathinda entfernt. Sidhana erwähnt ausnahmslos die Förderung von „maa boli Punjabi“ und Punjabiyat.

„Mann ist gut, AAP nicht“

Obwohl er Mann mag, bringt er schnell seine starke Differenz zum nationalen Vorsitzenden der Aam Aadmi Party (AAP), Arvind Kejriwal, zum Ausdruck. Bei jeder Wahlversammlung winkt er mit einem in Punjabi übersetzten Buch, das laut Sidhana den politischen Avatar von Delhi CM entlarvt. „Kejriwal will Punjab kontrollieren, wenn wir für eine gute Regierungsführung ein eigenes Staatsoberhaupt brauchen. Ich bewundere Bhagwant. O mera veer hai. Aber er ist hilflos gegenüber einem Autokraten wie Kejriwal“, sagte er.

Der frühere AAP-Abgeordnete für Patiala, Dr. Dharamvir Gandhi, der kürzlich den Vorsitzenden des Staatskongresses, Navjot Singh Sidhu, unterstützte, appellierte ebenfalls an Sidhana.

Der 42-Jährige kandidiert aufgrund einer Verzögerung bei der Anerkennung der SSM durch die indische Wahlkommission als Unabhängiger. Sidhana ist ein politischer Schützling von Bathinda MLA Manpreet Singh Badal. Im Jahr 2012 hatte Sidhana seine erste erfolglose Wahl aus dem Versammlungssegment von Rampura Phul als Kandidat der Punjab People’s Party (PPP) bestritten, die von Manpreet vor dem Zusammenschluss mit dem Kongress ins Leben gerufen worden war.

Bekämpfe Gegner und Müdigkeit

Gegen den ehemaligen Schwergewichts-Abgeordneten Jagmeet Singh Brar von SAD, Manoj Bala Bansal vom Kongress und Sukhvir Singh von AAP. „Brar verbrachte Jahrzehnte im Kongress und machte seine politische Karriere im Kampf gegen die Familie Badal. Jetzt repräsentiert er die Akalis von Maur und singt Hymnen an dieselbe feudale Familie“, sagte er den Dorfbewohnern in der Residenz seines Unterstützers Punjab Singh. Der turbulente Wahlkampf forderte seinen Tribut von seiner Gesundheit, am Dienstag hatte er vor Müdigkeit sogar Mühe, aufzustehen.

„Ich habe in den letzten Tagen 11 kg abgenommen. Ich möchte einen Arzt für eine Blutdruckmessung aufsuchen. Aber der Countdown für die entscheidenden Wahlen hat begonnen und es bleibt nicht mehr viel Zeit“, sagte er diesem Reporter. Sidhana wird von den Dorfbewohnern, hauptsächlich jungen Leuten, herzlich willkommen geheißen. Sie unternimmt Tür-zu-Tür-Aktionen, um ältere Menschen zu begrüßen.

Im Dorf Mansa Khurd schätzten die Menschen seine Rolle während der Bauernunruhen. „Es waren Anführer wie Lakha Bai (Bruder), die die ‚kisani andolan‘ organisierten, die die ‚Modi sarkar‘ dazu brachten, sich den umstrittenen Landwirtschaftsgesetzen zu beugen. Wir wollen einen Abgeordneten wie ihn“, sagte eine Gruppe junger Wähler.

Sidhana ruft die Dorfbewohner dazu auf, Zeitungen zu lesen und Spenden zusammenzulegen, um Bibliotheken zu eröffnen. „Tusi lok galiyan-naliyan di repair nu hee tarakki samajh rahe hon. Khatam honde paniyan di te gandi hondi hawa di gull kyun ni karde. Partiyan te vote de agende te eh mudde kyun nahin honde“, sagte er und fügte hinzu, dass er das bezweifle Die Wähler sind reif genug, um diese Probleme zu verstehen.

„Die Leute wissen, dass ich sie verteidige“

Sidhana rühmt sich führender Leute im Kampf gegen die Mafia im privaten Gesundheits- und Bildungssektor.

„Beschwerden bei der Polizei wurden eingereicht, als ich Ärzte bat, keine exorbitanten Summen von den Armen zu verlangen. Ebenso habe ich Ehestreitigkeiten beigelegt, bei denen unschuldige Frauen von ihren Schwiegereltern belästigt wurden“, sagt er lächelnd. Im gleichen Atemzug tut er es. Ich scheue mich nicht, über seine kriminelle Vergangenheit zu sprechen.“ Sidhana nannte einen prominenten Politiker im Distrikt Bathinda, weil er ihn in die Welt des organisierten Verbrechens und der „politischen Gewalt“ gestoßen hatte: „Ich habe während eines Wahlkampfs vor etwa einem Jahrzehnt drei Schusswunden erlitten. Nachdem ich dem Tode nahe war, erkannte ich meinen Fehler. Ich bereue meine kriminelle Vergangenheit zutiefst. Ich habe mich von ihm verabschiedet“, sagte er diesem Journalisten aus Sandoha, bevor er zu seinem nächsten Zwischenstopp aufbrach.